August Wilhelmj – Der deutsche Paganini?

Neuerscheinung bei den Frankfurter Wagner-Kontexten

Am 13. Mai 2019 ist Band 2 der Frankfurter Wagner-Kontexte (FWK) erschienen. Der RWV Frankfurt setzt damit seine Buchreihe nur 10 Monate nach Herausgabe des Eröffnungsbandes mit einem fesselnden Thema fort.

Autorin Dr. Mareike Beckmann widmet ihre Dissertation dem im hessischen Usingen geborenen Violinisten August Wilhelmj (1845-1908). Er galt als einer der größten Geiger seiner Zeit. Richard Wagner ernannte ihn zum Konzertmeister der ersten Bayreuther Festspiele von 1876. Aber wie kam es dazu und welchen Einfluss hatte August Wilhelmj sowohl auf die Entwicklung des Violinspiels als auch auf den Kompositionsstil Wagners?

Diese Fragen werden in dem Buch August Wilhelmj – Der deutsche Paganini? beantwortet. Es ist ab sofort in der Print-Version für 48 € beim Tectum Verlag oder im Buchhandel verfügbar (256 Seiten / 17 x 24 cm / Hardcover) – für 37,99 € auch als E-Book.

Alle Infos zu unserer Reihe finden Sie auf dieser Homepage unter > Publikationen

Band 1 über den Komponisten Alexander Ritter (im Juli 2018 erschienen) und der hier vorgestellte neue Band 2 wurden übrigens in die Bestände der Forschungsbibliothek des Richard Wagner Museums – Haus Wahnfried in Bayreuth sowie in die Bibliothek des Deutschen Literaturarchivs Marbach (DLA) aufgenommen.