Lasst Euch berühren

Unsere Bayreuth-Stipendiat*innen im etwas anderen Konzert

Wenn man kein Live-Konzert mit Publikum veranstalten kann, braucht es Ideen, eine Portion Mut und Freude am Mitmachen, um dennoch „etwas über die Bühne gehen zu lassen“ – oder wie hier: um online zu gehen.

Also fragten wir unsere 10 für 2020 nominierten Bayreuth-Stipendiat*innen, ob sie sich mit online-Visitenkarten auf unserer > Homepage und auf > Twitter vorstellen möchten. Neun von ihnen nahmen die Einladung an und so stand zwischen dem 16. und 24. Juni täglich ein junges Talent des Dr. Hoch’s Konservatorium, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt sowie der Oper Frankfurt im Rampenlicht des World Wide Web.

Der Kreativität der Beiträge waren keine Grenzen gesetzt: vom hochprofessionellen Konzertmittschnitt aus Vor-Corona-Zeit oder dem Brief, der die Motivation der Bewerbung um ein Stipendium beschreibt, über eigens zu diesem Anlass im Übungsraum bzw. open air eingespielten Video bis hin zum Audio-Mittschnitt eines kompletten Lied- und Arienprogramms oder das Skype-Interview mit dem Papa, der selbst Bayreuth-Stipendiat gewesen ist – jede einzelne Visitenkarte war unterhaltsam, ja berührend.

Ein großes Dankeschön also an unsere jungen Talente, die sich in einer schwierigen Zeit voller – auch logistischer – Herausforderungen eindrucksvoll präsentierten.
Alle Beiträge der etwas anderen Konzertreihe im RWV Frankfurt finden Sie > hier